Ein neuen Wirtschaftssystem

SuperMario main menu @de

Eines der vorrangigsten Ziele von Fair.coop ist es ein neues System zu errichten, welches auf Kooperation, Ethik, Solidarität und Gerechtigkeit in unseren Wirtschaftsbeziehungen basiert.

Damit dieses große Ziel möglich wird, ist es wichtig einen klaren und strategischen Weg zu gehen, leicht verständlich ist und durch die Mitglieder mitgetragen wird.  Diese Seite beschreibt unsere Strategien, die wir verfolgen.

Faircoin ist eine Kryptowährung die wir ausgesucht  haben um unsere Wirtschaftssystem finanziell zu unterstützen. Neben den Vorteilen, die wir bereits in anderen Abschnitten diskutiert haben, verfügt diese Kryptowährung über Eigenschaften, die das Sparen unterstützt. Die Währung basiert auf sehr niedrigen ökologischen Kosten, da ein Energieverbrauch für das sogenannte „mining“ nicht notwendig ist. Alle 50 Millionen Faircoins wurden bereits erschaffen und im Anschluss verteilt. Seit dem ist die Anzahl der Coins zu einem geringen Prozentsatz (durch Sparen) angewachsen.

Faircoin wird an den Devisenmärkten gehandelt, genauso wie jede andere Kryptowährung oder Staatswährung auch.

Devisenmärkte, die Kryptowährungen handeln (allein oder mit staatlichen Währungen),  sind in den letzten zwei Jahren rapide gewachsen.

Die Entwicklung an diesen Märkten hat immer auch einen Einfluss auf die Kaufkraft der Menschen auf der ganzen Welt, mit teilweise schwerwiegenden Folgen wie Verarmung, Lohndumping und die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen. Der Grund dafür ist nicht nur das Ungleichgewicht des Handels, sondern auch Spekulationen, von denen zumeist die Reichsten und Wohlhabensten profitieren.

Unser Plan ist daher das größtmögliche Maß an gesamtwirtschaftlicher Gerechtigkeit wiederherzustellen, indem wir Mechanismen benutzen, die normalerweise zu Ungunsten des Globalen Süden funktionieren: Die Kräfte des Marktes (Angebot und Nachfrage).

Kurz gesagt:  Wir werden den Devisenmarkt hacken, indem wir den kooperativen Virus als Werkzeug für die globale wirtschaftliche Gerechtigkeit einspeisen.

Zu diesem Zweck werden wir in der ersten Phase die Nachfrage für Faircoins am Markt durch kooperatives Handeln steigern und gleichzeitig werden wir dazu ermutigen die Menge der zum Verkauf angebotenen Faircoins zu verringern.

Dies soll nicht um irgendeiner Sache willen oder um jemanden zuliebe geschehen, da dies nicht kohärent oder nachhaltig wäre. Stattdessen wollen wir Faircoin als Option zum ethischen Sparen fördern, was durch mehrere Dienste erleichtert wird, sodass Faircoin ein nützliches Werkzeug für die wirtschaftliche Stärkung der Initiativen des gesellschaftlichen Wandels wird.

Um unseren Plan besser verstehen zu können, muss man die wesentlichen Eigenschaften von Währungen kennen.

Währungen haben verschiedene Funktionen. Die Bekanntesten sind:

  • Tauschmittel von Waren und Dienstleistungen
  • Wertaufbewahrung
  • Referenzwert (Preissystem)

Durch diese Funktionen tragen Währungen dazu bei wichtige Bedürfnisse der Wirtschaft zu erfüllen. Beispielsweise ist die Funktion als Wertaufbewahrung der Schlüssel für die Verwendung des Geldes als Kapital.

In der Regel haben Ökonomen Wirtschaftssysteme errichtet, die darauf abzielen Einheitswährungen zu erschaffen, die all jene Funktionen gleichzeitig erfüllten sollen. Im Fall von Fiat-Geld (Geld ohne intrinsischen Wert wie Euro, Dollar etc.) ist das formale Banksystem die einzig Option um durch Zinsen den Wert zu erhalten, da der Wert dieser Währungen im Laufe der Zeit durch Inflation abnimmt. Banken zwingen die Menschen außerdem zunehmend dazu ihr Banksystem zu benutzen um die Rolle des Geldes als „Tauschmittel von Waren und Dienstleistungen“ zu erhöhen.

Im Falle von sozialen Währungen und Alternativwährungen haben die bislang existierenden Projekte in der Regel nur wenig Erfolg in der Funktion als „Tauschmittel“ gehabt. Da deren Wert abhängig vom Wert der Fiat-Währung ist, sind diese Alternativen ebenso Opfer der gleichen Inflation wie die Währungen, auf die sie sich beziehen(mit Ausnahme von Zeitbanken).

Da Bitcoin eine Kryptowährung ist, muss dessen Entwicklung weiter verfolgen werden. Bisher war sie auf lange Sicht als Wertaufbewahrungsmittel sehr erfolgreich, trotz kurzfristiger und mittelfristiger Schwankungen. Außerdem wird Bitcoin zunehmend als Tauschmittel verwendet. Obwohl bestimmte Widersprüche zwischen den beiden Funktionen ausfindig gemacht wurden, wachst die Akzeptanz von Bitcoin bei Unternehmen, welche die Bitcoins allerdings direkt in eine Fiat-Währung umtauschen und so einen signifikanten Verkaufsdruck auf dem Geldmarkt ausüben und den Wert dadurch vermindern.

Mit Fair.Coop planen wir auf dem momentanen Systems ein autonomes Wirtschaftssystem zu errichten. Für dieses Ziel planen wir eine Reihe von freien und kostenlosen Wirtschaftswerkzeugen, die wir nutzen können um neue soziale Dynamiken zu erzeugen. Dabei versuchen wir nicht alle Funktionen in eine einzige Währung zu zwängen. Wir entwickeln daher eine Reihe von Ressourcen und andere Währung, die eine komplementäre Rolle spielen können.

Wir konzentrieren uns dabei auf folgende Währungen:

Faircoin für die Wertaufbewahrung, mit dem langfristigen Ziel der Preisreferenz.

Faircredit als ein weltweites und wechselseitiges Kreditsystem sowie Tauschmittel von Waren und Dienstleistungen.

Und die folgenden Ressourcen:

Fairfunds: Sind Faircoin-Fonds für Spenden an verschiedene Projekte. Der Global South Fund wird für die verschiedenen kollektiven Empowerment-Projekte auf verschiedenen Ebenen verwendet, während der Commons Fund und der Technological Infrastructure Fund weltweite Projekte finanziert, die auch global koordinierte Netzwerke von lokalen Projekten mit einschließen können.

Fairsaving soll als Quelle für Faircoin Spareinlagen für diejenigen Mitglieder dienen, die keine Sicherheitsexperten sind.

Fairmarket ist Fair.coop’s virtueller Markt, welcher den Mitgliedern erlaubt Faircredit und Faircoin zu verwenden. Alle anderen können lediglich Faircoins verwenden.

Fairbag soll backup-verschlüsselte Einsparungen und die Verwaltung der digitalen Brieftasche für fortgeschrittene Nutzer unterstützen, die ihre Ersparnisse im Notfall zurückbekommen wollen.

Coopfunding ist eine ständige Plattform um Spenden in jeder Faircoin-kovertierbaren Währung zu erhalten und somit den Fairfund zu füllen.

Dies Ressourcen und Währungen, zusammen mit anderen Projekten die derzeit diskutiert werden und in naher Zukunft angekündigt und eingeführt werden, werden dazu dienen die Grundlage des 2017.fair.coop-Wirtschaftssystems zu errichten.

Dieses System soll eine fraktale Struktur aufweisen, d.h. Teile können von der ursprünglichen Plattform ausgelagert werden und nach den verschiedenen regionalen und lokalen Maßstäben auf der ganzen Welt repliziert werden. Auf verschiedenen Ebenen können diese Teile mit dem gesamte Fair.coop Ökosystem kompatibel gemacht werden.

Unseren Plan haben wir in 3 Phasen unterteilt, die jetzt vorgestellt werden:

1. Phase: Erhöhung des Faircoin Preises und das um das Kapital von Fairfunds zu erhöhen 

Der Schlüssel, um das Potential des Projektes zu verstehen, ist die Erzeugung wirtschaftliche Ressourcen. Dies wird auch Marktkapitalisierung oder Börsenwert genannt, welcher sich ergibt indem man die Anzahl an existierenden Coins mit dem Wert eines Coins multipliziert.

Einige Aktivisten, die dieses Projekt fördern, kaufen große Mengen Faircoins zu einem sehr geringen Preis, mit der Absicht diese in die Fairfunds umzulagern und anschließend eine reale Wertsteigerung auf kooperative Art und Weise durch Fair.Coop zu erschaffen.

Wie auf der Fonds-Seite erklärt, sind die primären Adressaten diese Phase die verschiedenen Gemeinschaften des globalen Südens sowie wichtige Pro-Commons Projekte, die Faircoin-Kapital erhalten. Dieses Kapital, sowie die Ressourcen des freien Wissens und die zusätzliche Unterstützung aus dem sozialen Netzwerk werden ihnen für ihre weitere Entwicklung beilflich sein.

Das bedeutet, dass wir genau entgegengesetzte Dynamiken der weltweiten Finanzkraft generieren werden, welche normalerweise die Güter der Menschen abwertet um die Ressourcen zu erhalten.

Priorisierte Initiativen werden in dieser Phase sein:

– Fairsaving: Fair.Coop’s digitale multi-signatur Brieftasche, die eine Mindesteinsparung von 6 Monaten vorsieht.

– Faircoop Wallet: Verknüpfte P2P multi-signatur Brieftasche

– Fairbag: Faircoop Brieftaschen-Service, der ein vertrauenswürdiges und verschlüsseltes Backup anbietet, um in einem Notfall die Brieftasche „wiederherstellen“ zu können bzw. die Coins zu retten.

– Coopfunding mit der Otion 50% Spenden + 50% Fairsaving

2. Phase: Wirtschaftliche Tätigkeit: Handel von Produkten und Dienstleistungen (voraussichtlich März 2015)

In der zweiten Phase wird das Marktkapital von Faircoin einen Betrag erreichen, der kommerzielles Interesse erzeugt. Während die Wachstumskurve der Marktkapitalisierung moderater wird, wird Faircoin an Relevanz und Bedeutung gewinnen und die Wirtschaftstätigkeit zwischen 2017.fair.coop-Mitgliedern und dem Rest der Welt sich erhöhen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Fähigkeit der Gemeinschaft Produkte und Dienstleistungen zu erwerben von der gesamten Marktkapitalisierung der Währung abhängt. Daher hängt die Expansion des Handels stark vom Erfolg der Kyptowährung als Wertaufbewahrungsmittel ab.

Priorisierte Projekte werden in dieser Phase sein:

– Fairfunds: Zu diesem Zeitpunkt wird die Verteilung der Geldmittel in Form von bereits verfügbarem Faircoin-Kapital beginnen. Dadurch soll die Teilnahme von Projekten, die innerhalb der wirtschaftlichen Aktivität von 2017.fair.coop agieren, während des ersten Jahres unterstützt werden. Ab dem zweiten Jahr sollen diese Mittel frei verwendet werden können.

– Faircredit: Globales gegenseitiges Kreditsystem, das durch Faircoin unterstützt wird. Faircredit wird die Währung sein, die die Produktion und den Verbrauch innerhalb des Fair.Coop Ökosystems unterstützt.

– Fairmarket: Ist ein virtueller Marktplatz, der Faircoin und Faircredit akzeptiert und Fair.Coop-Mitgliedern es ermöglicht ihren eigenen Shop, mit technischer Unterstützung der gesamten Plattform, zu eröffnen.

– Weitere Projekte widmen sich der Entwicklung eines automatischen Banksystems, Werkzeugen zur vereinfachen des Austauschs und Möglichkeiten andere Währungen in Faircoin und Faircredit umzutauschen.

3. Phase: Ein faires Wirtschaftssystem konsolidiert sich weltweit (Januar 2016 – ….)

Die dritte Phase liegt natürlich noch weit in der Zukunft. Diese wird allerdings durch die Konsolidierung des Ökosystems und der Expansion auf so vielen Ebenen wie möglich charakterisiert sein.

Damit dies geschehen kann, muss sich der Wert von Faircoin zunächst stabilisieren, wodurch die Währung als Referenzwert erst funktionieren kann. Dies würde uns erlaubt unabhängig von den Preisen der Fiat-Währungen zu sein. Das zu erreichen könnte vielleicht die größte Herausforderung sein.

Um einen Referenzwert generieren zu können wird es notwendig sein sehr weitreichende Dynamiken der Zusammenarbeit unter vielen verschiedenen Leuten herzustellen, die große kooperative Netzwerke aufbauen können um den Wert von Faircoin (als Maßstab unseres Ökosystems) zu stützen.

In Bezug auf die anderen Fair.Coop-Ziele werden wir fortschreitend versuchen die gemeinschaftlichen und solidarischen Dynamiken in jeder Hinsicht zu erhöhen. Dies beinhaltet sowohl die Nutzung der gemeinsamen Kenntnisse und die realisierten Projekte bei Fair.Coop, als auch die Gemeinschaften, die ein Teil der Initiativen waren.

Letztendlich geht es darum die gedanklichen Samen der Zusammenarbeit zu streuen und eine gemeinsame, gute und faire Wirtschaft zu errichten, damit diese Samen so viele Ecken des Planeten wie möglich erreichen und gedeihen können.

This post is also available in: Englisch Spanisch Französisch Katalanisch Vereinfachtes Chinesisch Griechisch Italienisch Portugiesisch